Barfuss im Pott

Training von Fuß bis Kopf

Training von Fuß bis Kopf

Rücken-, Hüft- und Gelenkschmerzen haben ihre Ursache im Regelfall in unseren Füßen.

Dazu kommen diverse Fußfehlstellung wie Hallux Valgus, Senkfuß, Knickfuß und viele mehr.

Orthopäden verschreiben häufig Einlagen gegen die Fehlstellungen und Schmerzen.

Das Problem bei Einlagen besteht darin, dass sie lediglich die Symptome bekämpfen, jedoch nicht die Ursache.

„Alles, was dem Körper von außen hilft, macht ihn auch abhängig von der Hilfe“

(Quelle: https://www.liebscher-bracht.com/schmerzlexikon/fussschmerzen/einlegesohlen)

Training als Alternative

Dabei muss man gar nicht viel Zeit am Tag für aufwendige Trainings investieren. Wie das California Institute for Human Science festgestellt hat, reicht schon eine halbe Stunde am Tag ohne Schuhe.

Je gezielter man in diesen 30min seine Füße nutzt bzw. trainiert, desto größer der Effekt!

In meinem Fuß-Fit-Workshop zeige ich dir gerne, wie du diese 30 Minuten so effektiv wie möglich in deinen Alltag einbauen kannst.

Zum Beispiel Toega beim Kochen oder abends auf dem Sofa beim Fernsehen. Bewusst barfuß Spazieren gehen (im eigenen Garten, auf dem Spielplatz, einem Park etc) und dabei durch verschiedene Untergründe deine Füße mal wieder herausfordern. Oder einfach mal wieder wie ein Kind balancieren. Alles einfache Übungen für immer und überall, ohne besondere Hilfsmittel.

Schuhe als Ursache

Obwohl unsere Füße unseren Körper den ganzen Tag lang tragen, haben die meisten Menschen eher untrainierte Füße und mit Fehlstellungen zu kämpfen.

Schuld sind dabei zumeist unsere Schuhe. Die meisten Schuhe folgen modischen Idealen, aber nicht anatomischen Notwendigkeiten. So werden Füße in Schuhe gequetscht, die nicht der natürlichen Fuß Form entsprechen. Dicke, feste Sohlen und steife Schuhschäfte nehmen unserem Fuß zusätzlich die Arbeit ab.

Minimalschuhe/Barfußschuhe oder sogar Barfuß Leben

Nun sind die wenigsten Menschen bereit auf Schuhe zu verzichten. Auch wenn dieser alternative Lebensweg heutzutage kein Problem mehr darstellt. In vielen Ländern dieser Welt gehört es sogar zur Normalität, dass die Menschen barfuß sind.

In meinem „Barfuss Blog“ findest du beispielsweise einen Artikel über Neuseeland, wo es völlig normal ist barfuß zu sein. Im Blog findest du auch Auszüge aus meinem eigenen Barfußleben und wie es dazu kam.

Wer sich nicht mit dem Gedanken nicht anfreunden kann überall barfuß zu sein, für den stellen Minimalschuhe, oder auch Barfußschuhe genannt, eine gesunde Alternative dar. Diese Schuhe lassen dem Fuß seinen natürlichen Bewegungsspielraum.

In meinem Workshop werde ich dir einige Modelle aus dem Sortiment meiner Familie zeigen, Unterschiede und Vor- und Nachteile verschiedener Hersteller und Modelle thematisieren.

Ganz neues Gefühl

Lerne deine Füße wieder als Sinnesorgan für deine Umgebung kennen. Du wirst überrascht sein wie sich die Umgebungswahrnehmung verändert, wenn man barfuß durch die Natur geht. Fühle bewusst deine Umgebung, lass dich entschleunigen und genieße die verschiedenen Untergründe die dir bei unserem gemeinsamen Spaziergang begegnen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen